Chorsingen gehört normalerweise zu den gesündesten Hobbies, denen man nachgehen kann – nur in Coronazeiten gilt leider das Gegenteil. Daher können Proben nur mit größter Vorsicht und unter strenger Beachtung des Hygienerahmenkonzeptes des Senats stattfinden.

Ab 8./9. September proben die Chöre wie folgt:

Kammerchor Passion: dienstags, 20-21.30 Uhr in der Nostitzstr. 6/7

Kantorei Passion: mittwochs, 19.30-21.30 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche

Änderungen vorbehalten, bitte vor Besuch einer Probe Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kontaktieren

Neben diesen regulären Proben sind Mitsingformate an der frischen Luft geplant, deren Termine wir im Veranstaltungskalender veröffentlichen.

 

Der Kammerchor Passion, dem zur Zeit 25 Mitglieder angehören, widmet sich vor allem der a capella-Chormusik, aber auch kleiner besetzten Chor- und Orchesterwerken.

 

 

 

 

 

Der Kammerchor Passion wurde im Jahr 2000 von Gunter Kennel gegründet, stand von 2003-2018 unter Leitung von Kantor Matthias Schmelmer und wird seit 2019 von Kantor Johannes Stolte geleitet. Der Chor singt regelmäßig in Konzerten, Evensongs und Gottesdiensten in seinen beiden Heimatkirchen, der Passionskirche und der Heilig-Kreuz-Kirche Berlin-Kreuzberg. Konzertreisen führten den Chor unter anderem nach Wrocław und London. Im Jahr 2011 veröffentlichte der Kammerchor eine CD-Produktion mit der Ersteinspielung der Kantate „The Coming of the King“ des amerikanischen Komponisten Dudley Buck.

Das Repertoire des Chores bildet die ganze Bandbreite des a cappella-Repertoires ab, ein besonderer Schwerpunkt liegt auf englischsprachiger Chormusik der Romantik und Werken zeitgenössischer Komponist*innen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.