Der Kirchentag in unserer Gemeinde vom 24. bis 28. Mai 2017 - was wird geboten und wie kann ich helfen?


Der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag ist in den Messehallen am Funkturm und beim Abschlussgottesdienst auf den Wittenberger Elbwiesen, und auch in unserer Gemeinde, in unseren beiden Kirchen und in Schulen in unserem Gemeindegebiet zu Hause.
Sowohl die Passionskirche als auch die Heilig Kreuz-Kirche werden vom Kirchentag als zentrale Veranstaltungskirchen genutzt. Alle Infos zum Programm finden Sie auf www.kirchentag.de.

Hier ein kleiner Überblick  -  über  Veranstaltungen in unserer Gemeinde und wo wir noch Unterstützung gebrauchen können:

Abend der Begegnung am 24. Mai findet nach den zentralen Eröffnungsgottesdiensten rund um das Brandenburger Tor, den Platz der Republik und die Straße des 17. Juni ab 19 Uhr statt. Auch unsere Gemeinde wird gemeinsam mit der Finnnischen Gemeinde dort mit einem Essensstand vertreten sein. Für diesen Stand suchen wir noch ehrenamtliche Helfer, Infos dazu gibt es bei Christiane Pförtner, Telefon 030-691 2671.

Gruppenübernachtungen in Schulen
: In ganz Berlin werden Besucher des Kirchentages in Gemeinschaftsquartieren in Schulen übernachten. Auch in unserem Kiez werden drei Schulen dafür genutzt:z.B. das Leibniz-Gymnasium;für die Lina- Morgenstern-Schule und die Lenau-Grundschule suchen wir noch Ehrenamtliche, die bei der Betreuung der Gäste helfen möchten (Frühstück, Türdienst am Abend, Nachtwache). Infos und Anmeldung bei Matthias Schmelmer, Telefon 030-814 925 98.

Ham‘Se noch wat frei?
Neben den Gemeinschaftsquartieren in Schulen werden auch Privatquartiere benötigt. Also zögern sie nicht und werden Sie Gastgeberin oder Gastgeber. „Du siehst mich“ und ich sehe dich! Ganz im Sinne der Losung des Evangelischen Kirchentages ist die Gastgeberschaft eine Chance für Begegnungen. Sie können neue Menschen kennen lernen und ermöglichen ihnen die Teilnahme am Kirchentag, denn viele Anreisende haben keine alternative Übernachtungsmöglichkeit und freuen sich über die Gastfreundschaft der Gemeinden unserer Landeskirche. Ihnen ist der Dank Ihrer Gäste sicher und Sie müssen auch nicht mit unabsehbaren Herausforderungen rechnen. Bei der Privatquartier-Spende geht es um einen Schlafplatz für die Nacht (das muss kein Gästezimmer, es kann ein Schlafsofa sein) und ein stärkendes Frühstück am Morgen (wenn möglich). Tagsüber sind Ihre Gäste selbstständig unterwegs und kehren erst am Abend zurück. Weitere Informationen finden Sie hier:

https://www.kirchentag.de/mitwirken/privat - quartiere_geben/informationen_fuer_gastgebende.html

Feierabendmahl am 26. Mai: Seit 30 Jahren feiern Kirchentagsbesucher gemeinsam mit den Ortsgemeinden das Feierabendmahl – traditionell immer am Freitagabend des Kirchentages. Wir feiern um 20 Uhr in der Heilig-Kreuz-Kirche und laden Sie als Gemeindemitglieder herzlich dazu ein. Es ist eine schöne Gelegenheit, unseren Kirchentagsgästen auf besondere Weise zu begegnen und gemeinsam mit ihnen zu feiern. Gute-Nacht-Café / Nachtgebet: Am 25., 26. und 27. Mai ist unser Kirchencafé in der Heilig-Kreuz-Kirche bis Mitternacht geöffnet, als letzte Anlaufstelle des Tages für unsere Kirchentagsgäste. Die Tage werden dann jeweils um 23.30 Uhr mit einem musikalischen und geistlichen Impuls in der Kirche beschlossen. Für das Café suchen wir noch ehrenamtliche Helfer, Infos gibt es dazu bei Antje Benedix, Telefon 030-814 925 90.

Abschlussgottesdienst am 28. Mai: Wer nicht nach Wittenberg fahren möchte, kann den Abschlussgottesdienst gemeinsam mit uns in der Heilig-Kreuz-Kirche feiern. Wir werden den Gottesdienst ab 12 Uhr per Leinwand virtuell erleben, das Abendmahl feiern wir mit, ganz analog mit Brot und Traubensaft. Freuen Sie sich also mit uns auf den Evangelischen Kirchentag in Berlin und Wittenberg und auf die tolle Chance, unsere Gemeinde als die lebendige Kirche zu zeigen, die sie ist!

Ihr Matthias Schmelmer (Gemeindebeauftragter für den Kirchentag 2017).